Kallinchen Triathlon, 25. August 2013

This entry was posted by on Mittwoch, 28 August, 2013 at

von KARSTEN: Am 25.8. gab es im Strandbad Kallinchen am Motzener See Triathlon über die Olympische Distanz, Sprint, Supersprint und Kindertriathlon.

Ich hatte kurzfristig einen Startplatz bekommen, dank Olaf, der seinen Platz eine Woche vorher weiter gab.  Insgesamt wollten 4 TLVler starten. Ich war rechtzeitig genug morgens vor Ort, denn man konnte nur bis ca. 9.00 Uhr einchecken, da dann schon die ersten Wettkämpfe liefen. Gleichzeitig hoffte ich auch noch mich ummelden zu können, damit ich Olaf seine Kallinchen Bilanz nicht „verwässerte“. Alles klappte, gute äußere Bedingungen , die Sonne kam heraus, etwas windig, Wassertemperatur 20,5 C, also konnte auch mit Neo geschwommen werden.

10.00 Uhr war der Start für die Olympische Distanz, kurz vorher kam Steffen noch als Fan „vor dem Frühstück“ vorbei und motivierte noch einmal die Teamkollegen. Dann kam schon der Startschuss und los ging es für 300 Sportler ! auf die 1500 m (2 Runden a 750m). Ich hätte es besser gefunden, wenn man in 3 Etappen gestartet wäre….so war es mehr wie eine „Fütterung im Karpfenteich“

Nach dem Wechsel aufs Rad musste man zum Anfang der Strecke über Kopfsteinpflaster, dann ging es in 3 Runden a 13 km um den Motzener See. Der Wind kam gefühlt immer von vorn, egal auf welchem Abschnitt der Runde man war, außer bei den letzten 2 km jeder Runde. Ich hatte vorher geplant das Schwimmen ruhig anzugehen (da ich kein Kraul schwamm), beim Rad volle Pulle zu fahren um dann beim Laufen alle Reserven aus dem Körper zu holen. Aber bei dem teilweise böigem Wind traute ich mich einfach nicht „volle Pulle“ zu fahren…. Beim Laufen (3 Runden a. 3,3 km) probierte ich etwas neues und bekam promt Seitenstechen…. Also Tempo gedrosselt und nach 2 Runden ging es wieder besser und mit der in Kallinchen bekannten Herzlichkeit (Anfeuerung am Rand von 7-77 Jahre mit optionaler Gartendusche) auf der Laufstrecke kam ich gut ins Ziel. Meine Laufzeit war für meine Verhältnisse trotzdem recht gut und lässt auf den geplanten Berlin Marathon hoffen…Sieger wurde Martin Hackmann vom LTC Berlin in 2:04:32.

Hier noch die Zeiten aller TLV’ler zur Übersicht:

Olympische Distanz
2:17:29 Dirk Block TM45/4
2:30:28 Norbert Fenske TM55/4
2:47:43 Karsten Perko TM45/49

Sprint-Distanz
1:23:22 Stefan Klauck
1:27:28 Jens Lehnhardt


Leave a Reply