Duathlon Deutsche Meisterschaften, 1.05.2010

This entry was posted by on Samstag, 1 Mai, 2010 at

von FALK: Am 01.05.2010 fand der 5. Oberursel Altstadtduathlon statt welcher dieses Jahr als Deutsche Meisterschaft ausgetragen wurde da in Backnang gebaut wird. Seit 3 Jahren mache ich mir schon den Spaß und mache bei den DM der Elite mit um meine Form zu testen und wie ich es jedes Jahr sage da geht richtig die Post ab. Letztes Jahr hatte ich ja mein bestes Ergebnis bei DM mit einem 31. Platz dieses Jahr hatte ich nicht so ein gutes Gefühl. Ich konnte nicht richtig trainieren und habe gegenüber letztes Jahr ein Trainingsdefizit was ich aber in den nächsten Zwei Monaten aufhole um bei meinen Höhepunkten den Spreewald Triathlon wo es schön wäre noch eine Steigerung zu erreichen und den Ostseeman wo mein Ziel ist 9:00:00 – x. Aber wieder zur DM am 30.04.2010 ging es mit Andy meinem treuen Begleiter nach Grävenwiesbach wo unsere Jugendherberge war. Kurzes Einchecken noch ein paar Bierchen getrunken und ab ins Bett.
Am 01.05.2010 ging es früh nach Oberursel Startunterlagen abholen und mal kurz die Strecke besichtigen es hatte leicht geregnet und die Strecke war etwas winklig. Um es gewählt auszudrücken ich hatte etwas schiss da ich nicht wirklich stürzen wollte um mir meine Saison zu versauen. Aber mir war klar das ich nicht alles geben werde nur um vielleicht 2. Plätze besser zu sein aber mit weit höheren Sturzrisiko. Aber erst mal ging es ja ans Laufen mit am Start war Normann Stadler und einer der Großen Favoriten Sebastian Kienle. Das Laufen fing mal wieder sehr schnell an um bei einer DM vorne mit dabei zu sein muss man schon in der Lage sein die 10000m in 33 min laufen zu können. Die schnellsten liefen die 10 Km in 33:44 ich brauchte auf den leicht profilierten Kurs 37:32 und war damit 39. nach dem ersten Lauf. Aber man muss ja sehen wie es auf dem Rad dann aussieht schnell hatte ich 2 Leute gefunden und es lief auch gut aber irgendwie hatte ich das Gefühl ich verliere im Hinterrad Luft und das war praktisch der Anfang vom Ende. Ich verlor den Anschluß an meine Gruppe, weil ich nicht 100 % geben konnte. Also war ich auf mich alleine gestellt. Ich nahm es gelassen da ich am 02.05.2010 in Jena auch noch bei einem Duathlon am Start bin und machte locker um ein paar Kräfte für morgen zu schonen. Für das Radfahren brauchte ich 1:04:21 und es waren nur 36 Km aber ich hörte es waren 100 Höhenmeter pro Runde also schon Anspruchsvoll. Für den letzten Lauf brauchte ich dann glatte 20:00 und war als 43er im Ziel es waren auch schon 4. Frauen vor mir im Ziel aber wenn man beim letzten Lauf etwas ruhiger macht passiert das halt. Aber Wahnsinn was die Frauen für ein Tempo angehen. Gewonnen hat die DM übrigens Patrick Lange. Er brauchte für die letzten 5 Km stolze 15:29 nur damit man mal sieht wie es bei der Elite abgeht.

Bis dann Falk


Leave a Reply