Archive for März, 2013

Ückermünder Haffmarathon, 24. März 2013

Posted by on Mittwoch, 27 März, 2013

von CHRISTOPH: Ich würde sagen, dass die letzten Tage vor dem Marathon nicht einfach waren. Ich habe hin und her überlegt, ob ich in Ueckermünde starte, oder ob es doch möglich ist in Deutschland eine Veranstaltung mit besseren Witterungsbedingungen zu finden. Auch eine Verschiebung um eine Woche wäre eine Option gewesen, denn die Bilder welche vom NDR geliefert wurden, waren furchterregend. Ein regulärer Wettkampf schien einfach nicht möglich zu sein. Read the rest of this entry »

Lauf der Sympathie, 17. März 2013

Posted by on Montag, 18 März, 2013

von MARTIN: „Endlich ist das Frühjahr da, die Blumen sprießen, die Vögel singen und die Läufer laufen.“ So hatte mein Bericht zum 21. Lauf der Sympathie 2010 angefangen. Ich will gar nicht auf meine damaligen Zeiten zurückgreifen, das Wetter muss reichen: Objektiv -5 Grad Celsius, gefühlt -10. Dazu ein starker Ostwind. Kleiner Blick in die Karte, ja, der Lauf geht von Falkensee nach Spandau, also Gegenwind die ganze Zeit. Read the rest of this entry »

22. Fürstenwalder Crossduathlon, 16. März 2013

Posted by on Samstag, 16 März, 2013

von OLAF: Samstag, den 16.3. 2013 fand der Cross Duathlon Fürstenwalde statt, 2 Wochen früher als letztes Jahr. Es lag Schnee und es kam vorher noch eine Mail vom Veranstalter, dass der Duathlon stattfindet. 2 Starter waren schon länger gemeldet, Karl und ich. Dietmar war dann der 3te und Dirk hatte sich kurzfristig entschlossen. Wir waren also 4, es sollte nichts schiefgehen.  Read the rest of this entry »

Schon gewusst?

Posted by on Sonntag, 10 März, 2013

BTU-SiegDie Triathleten vom TLV waren in 2012 sehr erfolgreich unterwegs. Wir erreichten in der Gesamtwertung des Brandenburg-Cups den 1. Platz. Auch in einigen  Altersklassenwertungen waren wir unter den Erstplatzierten vertreten.

In 2013 gilt es, den ersten Platz zu verteidigen.

Die Tradition lebt!

Posted by on Sonntag, 10 März, 2013

?*

DIE TRADITION LEBT! Jedes Jahr bewähren sich eine Hand voll Athleten des TLV Rangsdorf beim legendären GutsMuths-Rennsteiglauf.
Einige Sportler gehören somit schon zum Inventar des berühmten Volkslaufes. Genau vor 30 Jahren, noch in Farben von Lok Rangsdorf, starteten sieben Wettkämpfer mit einem „altertümlichen Gefährt“ auf die Reise in den Thüringer Wald. So sollte es viele Stunden dauern, bis das Ziel die Wartburg, erreicht war.

In der Neuzeit ist man über spiegelblanke Autobahnen in 3 Stunden in Eisenach. In meiner Kindheit, auf der Fahrt zur Oma nach Oberhof, hatten wir immer Verpflegung und Decken im Trabbi.

Vieles hat sich inzwischen verändert. Bekannt als größter Landschaftslauf Europas, hat der Lauf über den Höhenweg des Thüringer Waldes nichts an seinem Reiz verloren. Zur 41. Auflage im Mai diesen Jahres, lebt die Rangsdorfer Tradition wieder auf. Gut ein Dutzend Läufer folgen dem Rennsteig auf unterschiedlichen Streckenlängen. Vom Wandern bis zum Supermarathon über die volle Strecke, sind wir auf allen Distanzen vertreten. Abgerundet wird das Erlebnis mit einem gemütlichen Finisher-Treffen im Festzelt.

Allen Startern viel Erfolg!

Steffen